Beladung des Sterilisators

  • SteriSet-Container können wegen ihrer Schutzdeckel-Konzeption auch gestapelt sterilisiert werden.

     

    • Stapelhöhe: <= 60 cm.
    •  Zur Vermeidung von Unfällen oder Beschädigungen ist zu beachten: gestapelte Behälter nicht ruckartig handhaben.

     

     

  •  

     

Zur Vermeidung von einseitigen Kondensatansammlungen (und damit Trocknungsproblemen) sollten die Container im Sterilisator waagerecht stehen.

 Anwendungsgrenzen bei der Sterilisation

 

  1. Bei der Instrumentensterilisation sollte ein Zuladegewicht von 10 KG (inkl. Siebschale) nicht überschritten werden, da sonst trotz der Verwendung von trocknungsunterstützenden Materialien Restfeuchte verbleiben kann.
  2. Bei Beladung mit Textilien (o.ä.) sollten 6,5-7 Kg (pro STE) Zuladung nicht überschritten werden]

 

 

ACHTUNG: Falls Sterilisierbehälter durch den Sterilisationsprozess in irgendeiner Art deformiert werden, besteht prinzipiell das Risiko der Unsterilität. In diesem Fall ist die gesamte Charge nicht zu verwenden und die Ursache unverzüglich zu ermitteln (Überprüfung des Sterilisationsprotokolles; Überprüfung des Sterilisators sowie der anderen Sterilgutgebinde; Ursachensuche durch Funktionsprüfungen am beschädigten Sterilisierbehälter).