Lagerung

 

 

  • Generell wichtige Punkte für eine einwandfreie Lagerung von Sterilgut sind:

     

    • trockene Lagerung unter kontrollierten Bedingungen (niedere Luftkontamination, konstante Luftfeuchte..)
    • möglichst erschütterungsfreie Handhabung
    • mechanische Unversehrtheit der Verpackung
  •  

     

Bei Beachtung dieser Punkte ist das Risiko einer Rekontamination im wesentlichen auf die Einwirkung der durch die Lagerung angehäuften Außenkontamination beschränkt.

  • Sterilität kann innerhalb einer ordnungsgemäßen Verpackung während der reinen Lagerung quasi unbegrenzt aufrechterhalten werden.

    Abhängig von Lagerdauer und -bedingungen entsteht jedoch eine Außenkontamination, die während der späteren Verwendung - Transport und aseptische Präsentation - ein Risikopotential darstellt.

    Dieses Risiko lässt sich nach DIN 58953/9 durch folgende Maß- nahmen reduzieren:

    • durch die Verwendung einer Innenverpackung
    • durch (staub)-geschützte Lagerung
    • durch die zeitliche Begrenzung der Lagerzeit
  • SteriSet Container

    schützen das Sterilgut der Design: anders als bei Weichverpackungen oder Behältern mit offenliegenden  Filtern schützt der serienmäßige  "Staubschutzdeckel" die darunter liegende Biobarriere

    • gegen mechanische Belastung
    • gegen Sedimentation

    und erlauben damit quasi eine "geschützte" Lagerung.

    Damit  erlaubt das Schutzdeckel-Konzept sogar in einfacher Weise das Entfernen des Risikopotentials "Öffnen" (z.B. durch Wisch-Desinfektion oder Einsatz des S-Modells).

Unabhängig davon, ob in Ihrem Haus die Lagerdauer begrenzt wird oder Sterilgut nach dem "Event related" Prinzip überwacht wird: SteriSet Container sind in beiden Fällen die perfekte Lösung.


Allgemeine Empfehlungen

  • Bei Lagerung oder Transport von sterilen Containern unter abweichenden Bedingungen (z.B. außer Haus Transport; bei starken Vibrationen, hoher Luftfeuchte, oder schnellen Druckschwankungen wie z.B. bei Transport in Flugzeugen oder Lkws) ist zur Reduzierung der damit verbundenen Risiken eine Innenverpackung sowie eine staubschützende Transportverpackung zu verwenden.

  •  

     

    Nach oben