Versiegelung, Verplombung

  • SteriSet Container mit Standard Verschluss werden mit einmalverwendbaren Kunststoffplomben, die nach dem Anbringen nur durch Bruch zu öffnen sind, versiegelt.

  • sie werden vor der Sterilisation in die Querbohrung des Verschlusses eingeführt und zwischen Daumen und Zeigefinger geschlossen (vollständig zusammendrücken, dabei aber nicht abknicken !)

     

     

  • Entsiegeln/Öffnen :
    mit z.B. dem Zeigefinger ein- greifen und DREHEN (nicht ziehen...)

     

     

  • Die OPTION ThermoLoc


    Steriset-Container mit ThermoLoc- Verschluss lösen dieses Problem eleganter: Anstelle eine Einmalplombe manuell "zu schließen", die dann außer durch Bruch nicht mehr geöffnet werden kann, bietet die wiederverwendbare ThermoLoc- Konstruktion eine automatische Versiegelung durch die  Temperatureinwirkung während der Sterilisation.

  • ThermoLoc "Reset"

  • ThermoLoc "Versiegelt"

  •  

    ThermoLoc's Funktion    

     

     

     

     

    Nach oben

    •  "Unsterilisiert" oder "Reset": der Containerverschluss kann beliebig oft geöffnet oder geschlossen werden
    • Sterilisation: durch die auftretende Temperatur wird ein im Verschlussgehäuse verborgenes Siegelelement (rot) sichtbar und fühlbar derart vertikal nach unten verschoben, dass die Verschluss- laschen gegen Öffnen blockiert werden.
    • Diese Bewegung wird von einer Ni-Ti "Memory"-Feder verursacht: sie entwickelt bei Erwärmung über ca. 90 °C eine Kraft - die sie nach dem Erkalten wieder verliert. Die Funktion ist absolut "wiederverwendbar" (zigtausend Zyklen) und benötigt keinerlei Verbrauchsartikel...
  •  

  •  

    RESET des ThermoLoc
    Verschlusses

     

     

     

     

    Nach oben

    • Zur Entsiegelung wird der Verschluss nach dem Abkühlen vertikal nach oben gedrückt bis die Markierung verschwunden ist : die Verschlusslasche kann nun geöffnet werden.
    • Dieser Reset bereitet das ThermoLoc Siegel automatisch für die nächste Verwendung vor...

     

     

  • Trouble shooting

  • Falls der Rote Riegel nach einer Sterilisation nicht oder nicht komplett erscheint prüfen Sie bitte, ob nicht z.B. eine verbogene Verschlusslasche die Bewegung blockiert.

    Ist dies der Fall entnehmen Sie den Innendeckel aus dem Aussendeckel (Siehe FAQ zum Thema Doppeldeckel) und biegen die Verschlusslaschen (Aussendeckel liegt dabei mit der Innenseite nach oben auf einem Tisch) soweit nach innen dass sie die Deckelfläche berühren.

    Sollte dies das Problem nicht beheben senden Sie bitte Deckel UND Wanne mit einer Fehlerbeschreibung zur Reparatur ein.

  • Anmerkung


    Diese patentierte Kombination einer "wiederverwendbaren Siegelplombe mit Behandlungsanzeige" ist zwar kein Dampfbehandlungsindikator nach ISO 11140-1 Class A,

    erhöht aber zusätzlich die Anwendungssicherheit - das Verplomben kann nier vergessen werden - und bietet bei geeigneter Organisation der ZSVA zusätzliches Einsparpotential ->

     

     

     

    Nach oben

  • ThermoLoc ist eine wiederverwendbare Plombe, kein "Behandlungsindikator", denn das System würde auch bei TROCKENER Hitze von  90 oC auslösen: Bei "eintürigen" Sterilisatoren bestünde damit theoretisch das Risiko, dass bei Exposition über eine längere Zeit (Hitze der Kammerwand...) der Verschluss u.U. auch verplombt, wenn ein Programm nicht korrekt abgelaufen ist oder z.B. der Behälter nach Stunden entnommen wird, ohne dass ein Programm gestartet wurde: in solchen Fällen wären Container mit Thermoloc wie auch Container mit Kunststoffplomben "verplombt" - weshalb man ThermoLoc nicht als "Behandlungsindikatore" sehen darf.

    Anmerkung

    Im Falle einer modernen Sterilisationseinrichtung mit "2 Türen Konzept" (unreine Beladung - sterile Entnahme), bei dem Produkte nur dann auf die sterile Seite gelangen können wenn dokumentierter Weise ein korrekter Sterilisationsprozess abgelaufen ist (Messtechnik im Sterilisator), und bei dem Beschriftungslabels erst NACH der Sterilisation auf der sterilen Seite gedruckt und angebracht werden sind besteht dieses Risiko nicht: in diesem Fall würde der ThermoLoc Verschluss auch die Aussage eines außen angebrachten Behandlungsindikators übernehmen können: "Dieses Gebinde wurde dem Prozess ausgesetzt"...