Das SteriSet System - das Edelstahl Ventil 

  • SteriSet Ventile bestehen aus elektrolytisch geglänzten Edelstahlscheiben (Platinen) einer speziellen, wellenförmigen Formgebung.

    In Abwesenheit einer Druckdifferenz werden diese Platinen durch Federkraft geschlossen gehalten und bilden so während Lagerung und Transport eine effektive mikrobiologische Barriere.


    Wird ein Ventilcontainer jedoch einer während einer Sterilisation durch die auftretenden Druckwechsel induzierten Strömung ausgesetzt, werden die Platinen gegen die Federkräfte aufgedrückt und öffnen jeweils einen großen Strömungspfad für Dampf / Luft: in diesem geöffneten Zustand hat das Ventil einen wesentlich geringeren Strömungswiderstand als z.B. ein Filter - behindert deshalb den Druckausgleich / die Sterilisation wesentlich weniger.

  • Die Ventil-Platinen (grün und blau in den unt. Abb .)  sind Bestandteil des Inneren Barrieredeckels  eines SteriSet Containers

  • Rot    = Umgebungsluft
    Weiß =zwischen den Deckeln
    Grün = AUSLASS-Platine
    Blau = EINLASS-Platine
    GELB = Behälter Innenraum

  • Bei einem Druckanstieg strömt Dampf durch den umlaufenden Deckelspalt zwischen Außen / Innendeckel zum Ventil, durchdringt die mittig perforierte AUSSEN- Platine und drückt die INNEN- Platine gegen Ihre Feder nach unten: jetzt ist der Strömungspfad in den Container komplett frei...

  • Bei Druckabfall (Vakuum) drückt Dampf / Luft die INNEN-Platine derart nach oben, dass die Perforation der AUSSEN-Platine teilweise abgedeckt ist: der an- stehende Strömungsdruck drückt jetzt die AUSSEN-Platine gegen deren Feder nach oben und öffnet den Ausströmpfad...

  • In Abwesenheit einer  Druckdifferenz sind die Platinen durch Federkraft wieder geschlossen...
    Die polierten Edelstahl-Platinen werden gegeneinander gedrückt: in diesem Zustand ist zwischen ihnen ein enger, langer gewundener Spalt (der nicht gasdicht ist aber während Lagerung und Transport eine den Anforderungen des Klinikalltags entsprechende, sichere Keimbarriere darstellt).

  •  

  • Das SteriSet Ventil System ist eine technisch durchdachte, ausgereifte und seit Jahrzehnten weltweit erfolgreich angewandte Methode zur sicheren und kostengünstigen Sterilgutversorgung im Krankenhaus.


    Das System erfüllt alle einschlägigen Anforderungen:

    • DIN EN ISO 11607-1 sowie die früheren DIN/EN 868-1 and –8
    • (die frühere) DIN 58 952 / 58 953 (DIN Norm)
    • CE-Kennzeichnung (= Konformität mit der Medizinprodukteverordnung)
    • FDA (US Food&Drug association) 510K Pre-marketing Notification für "class II devices".


    Das VENTIL System erhöht die Sicherheit der Anwendung von Sterilisierbehältern (kein Filterwechsel nötig), ist wirklich kosteneffizient (keine teuren Filter nötig) und definitiv 100% wiederverwendbar (kein Abfall).

    Das Systen benötigt über die gesamte Lebenserwartung (von typisch 10 Jahren) keinerlei spezielle Pflege oder Verschleißteile - lediglich die auch bei allen anderen Systemen übliche regelmäßige Prüfung auf erkennbare Fehler (Mechanisch beschädigt? Flugrost? - siehe Bedienungsanweisung).

Nach oben